Wildunfälle: Was schützt wirklich vor der Gefahr aus dem Wald?


BIRKERBOYZ
BIRKERBOYZ

Bin immer mega vorsichtig unterwegs wenn es dunkel ist. Schon alles gesehen. Wildschweine. Rehe. Füchse. Hasen. Igel. Frösche. Bis jetzt (toi toi toi) immer gut gegangen.

Vor 4 Tage
BIRKERBOYZ
BIRKERBOYZ

+Thomas Übel... true story

Vor 2 Tage
Thomas
Thomas

Ich hatte mal nen Wildunfall mit einem Frosch. War ein wirtschaftlicher Totalschaden. Zum Glück zahlt die Versicherung.

Vor 3 Tage
marktcheck
marktcheck

Weiter so! :-)

Vor 3 Tage
Markus Epple
Markus Epple

Endlich wird darüber berichtet! Auch was wirksame Maßnahmen sind. Sehr gut gemacht!

Vor 5 Tage
Mac Daniel
Mac Daniel

Was hilft? Bullenfänger montieren :D Alternativ Selbstschussanlagen am Strassenrand installieren ^^

Vor 5 Tage
NO NAME
NO NAME

Arme Tiere...

Vor 5 Tage
NO NAME
NO NAME

+Mac Danieldie bekommen garnichts mehr

Vor 5 Tage
Mac Daniel
Mac Daniel

Die sind echt arm, bekommen nichtmal den Mindestlohn :(

Vor 5 Tage
Rainer Zufall
Rainer Zufall

Der Tipp zum Ende ist ja eher bescheiden... man kann ja schlecht überall nur noch 30 fahren. In einem bewaldeten Gebiet wären auch 60/80 schon deutlich zu schnell um spontan zu reagieren wenn 10m vor einem das Tier aus dem Wald springt.

Vor 5 Tage
Schrian Habitur
Schrian Habitur

50er Tempolomit in Waldschneisen, ganz einfach!

Vor 6 Tage
Papier messi
Papier messi

Die Wilde sind doch selber Schuld wenn die angefahren werden, haben die nie alle die Jahren gelernt woanders zu laufen?

Vor 9 Tage
Viinqzt3rr
Viinqzt3rr

Selten sowas dummes gehört

Vor 7 Tage
Constanze Stefan
Constanze Stefan

Da hilft nur eins, ein Fahrverbot für alle Autos nicht nur für Diesel 4 und älter.

Vor 10 Tage
Constanze Stefan
Constanze Stefan

+ThomasDie sollen gefälligst laufen, wie Jesus.

Vor 2 Tage
Thomas
Thomas

Genau! Niemand sollte zur Arbeit fahren! Oder Lebensmittel kaufen!

Vor 3 Tage
locxify
locxify

Bei den Anfangsszenen hätte man mal vorwarnen können... Man denkt sich nix und Kinder gucken zu. War nicht so super.

Vor 10 Tage
Thomas
Thomas

Musstest du deinen kindern jetzt erklären das das Leben ein Ende hat? Und das Wurst nicht auf den Bäumen wächst? Klar ist sowas nicht schön anzusehen, aber um so früher einKind sowas lernt um so besser. Früher hat das in der Landwirtschaft jeder mitbekommen, heute lernen es die Städter überhaupt nicht mehr.

Vor 3 Tage
Aron Ernst
Aron Ernst

Also bei uns hängen katzenaugen-reflektoren am waldsrand von den ästen. die halten zwar nicht das wild fern, aber wenn man da nachts langfährt und so ein reflektor wirft dein licht zurück, sieht das aus wie rehaugen. dadurch fährt man viel aufmerksamer und langsamer.

Vor 11 Tage
sewagii
sewagii

2:11 Ja logisch, dass es die Hersteller sagen. Die frage ist nur, sagen sie es nur oder können Sie es auch belegen? Eigentlich müssten da mehrere Studien dranhängen... Ich stelle es mir extrem schwierig vor die Wirksamkeit von sowas zu testen? Wie testet man sowas an einer echten Population von Wildschweinen? Das geht nicht im Labor, nicht am Rechner. Das muss man in der Natur machen? Nur wie? Angenommen man stellt solche Reflektoren auf, für die Wildschweine ist das evtl. was Neues und das ganze Licht was da reflektiert. Die halten dann evtl. wirklich Abstand von der Straße wenn was kommt und gehen erst rüber wenn es sicher ist. Nur wie denkt so ein Wildschwein? Hören oder sehen die die Autos generell nicht? Aber kann schon durchaus sein, dass in der ersten Zeit da weniger Wildunfälle sind. Die Viecher sind auch nicht dumm. Irgendwann raffen die, dass von den Reflektoren keine Gefahr ausgeht. Die könnten also weniger ängstlich sein, wie untersucht man sowas? Um sowas ernsthaft zu testen müsste man doch eine riesige Studie machen, die über mehrere Jahre geht. Allein aufgrund der fehlenden Laborbedingungen ist das doch schon ein Problem. Ich muss teilweise Sachen auf den Markt werfen ohne genau zu wissen was es bringt, aber wie genau hat man sich bei sowas Gedanken gemacht? Ich kann mir auch vorstellen, dass sich evtl. später auch die Reflektoren sogar negativ auswirken. Weil vor lauter Licht sich die Wildschweine evtl. nicht mehr auf das Licht der Autos konzentrieren und sogar häufiger vor die Karre laufen. Theoretisch alles möglich. 2:37 die Dinger verdrecken aber auch? Das sind so Dinge, da würde ich mir als Hersteller auch Gedanken machen und das auch kommunizieren. 4:31 Da hat er vollkommen recht. Solche Schilder und Verkehrsschilder generell sollten wirklich in bestimmten Abständen auf die Notwendigkeit hin überprüft werden. Sonst stumpfen die Leute auch ab und nehmen es nicht mehr ernst. Damit senkt man zwar die Wildunfälle nicht massiv, aber es ist ein Faktor. Es gibt vermutlich nur wenige Faktoren die wirklich einen größeren Einfluss haben (Geschwindigkeit). Ansonsten wäre man evtl gut beraten, dass man viele kleine Sachen so gut wie möglich macht und das dann im Summe die Unfälle reduziert. 4:57 Gut, ich sehe da erst mal nichts schlimmes bei. Das Wildwarnschild steht ja für sich alleine. Da ist technisch nichts auszusetzen, wobei die Autofahrer da vermutlich was "falsch reininterpretieren".

Vor 11 Tage
Daniel
Daniel

Es geht hier um den Schaden an dem Auto, dabei sind Tiere gestorben, schlimm genug!

Vor 11 Tage
Mac Daniel
Mac Daniel

+Daniel Na und? Auto ist nunmal wichtiger als irgendwelche Wildtiere. In anderen Ländern würde man die einfach in den kofferraum schmeissen und zum essen mitnehmen. Wildtiere rangieren beim Ansehen nur knapp über Ratten oder Tauben. Regst du dich auch auf wenn ein Bus ne Taube platt macht?

Vor 5 Tage
Daniel
Daniel

+Mac Daniel ja klar aber die thematisierung um den ach so schlimmen materiellen Schaden am Auto wird ein Wirbel gemacht. Sowas passiert klar, und ich sehe es komplett ein aber trotzdem sterben hier Tiere.

Vor 5 Tage
Mac Daniel
Mac Daniel

Es sind Wildtiere. Die werden auch geschossen. News: Täglich sterben etliche Millionen Tiere in Schlachthöfen weltweit. Das sind keine niedlichen Haustiere.

Vor 5 Tage
Levin Meuwly
Levin Meuwly

Zimlich erbärmlich das sie nur um das Auto trauern das einen eher grösseren Schaden hatt

Vor 11 Tage
Levin Meuwly
Levin Meuwly

+Marcel50379 Okee 🤷‍♂️

Vor 6 Tage
Marcel50379
Marcel50379

Levin Meuwly Das einzig traurige ist deine Schreibweise 😐

Vor 6 Tage
Templa Hd
Templa Hd

Uns wurde im Fachhandel (wo die Reflektoren auch deutlich mehr kosten) gesagt, dass die Reflektoren nur bei Schwarzwild wirken.

Vor 11 Tage
Chris K
Chris K

weil hunde alles vollpissen ..... darf man aber nich sagen weil dann is man hundehasser

Vor 12 Tage
Thomas
Thomas

Diese möchtegernnaturfreunde marke Hundebesitzer kann ich eh nicht leiden. Können keinem Tier was tun aber ihren Hund frei im Wald rumlaufen lassen. Und überall schön Tretminen legen. Ich hab nichts gegen Hunde, nur was gegen ihre assozialen Besitzer.

Vor 3 Tage
Experten Wissen
Experten Wissen

Wenn man an solchen Straßen richtige Zäune bauen würde, dann würden viele Tiere auch geschützt werden! Aber lieber das Geld für unnützen Schwachsinn ausgeben!

Vor 12 Tage
essotanke
essotanke

Ich fahre ausschließlich mit XENON/LED Licht und habe seit 10 Jahren kein Wildunfall oder ähnliches. Kauft euch ordentliche Autos und nicht diese fahrenden Teelichter. Dann sieht man auch mal wo man hin fährt. :D

Vor 12 Tage
Mac Daniel
Mac Daniel

Du weisst schon das Licht Tiere anzieht? Deinen Xenon/LED Dreck sollte man mit nem Hammer bearbeiten weil du damit alle anderen blendest.

Vor 5 Tage
it's raining cats and dogs
it's raining cats and dogs

Mir kam mal ein Rehbock vors Auto, da hatte man absolut keine Chance mehr.... der kam seitlich und vom Timing könnte man meinen, er wollte meinem Auto eine Kopfnuss geben. In solchen Momenten ist es vollkommen wurscht, was für Scheinwerfer du hast.

Vor 11 Tage
Hans Hölscher
Hans Hölscher

Auch bei 50 km/h ist ein Wildunfall unvermeidlich, wenn der Randstreifenbewuchs zu hoch ist. War mein zweiter Wildunfall trotz vorherigem fünfunvierzigjährigen ansonsten unfallfreien Fahrens. Dabei habe ich schon vor Jahren bemerkt, dass die blauen Reflektoren NICHTS bewirken. Die wiegen Autofahrer höchstens in Sicherheit - bis es wieder knallt. Langsam fahren in wild- und waldreichen Gebieten, ebenso an Maisfeldern und ähnlichen Monokulturen sowie kurzgehaltene breitere Randstreifen sind erfolgreicher als jeglicher technische Schnischnack!

Vor 12 Tage
ChunkyMonkey
ChunkyMonkey

hmm lecker Wild

Vor 12 Tage
Berlin Justin
Berlin Justin

Ist da der Darm geplatzt?

Vor 12 Tage
Liyhra
Liyhra

Finde es ja super interessant wie sowas immer dargestellt wird. Als wäre das Wild das Problem. Die Bösen die die Schäden verursachen. Aber dass der Mensch unbedingt Straßen durch den natürlichen Lebensraum dieser Tiere, mitten durch den Wald, bauen muss, wird nicht thematisiert...

Vor 12 Tage
BIRKERBOYZ
BIRKERBOYZ

+Raser21 Du hast mich falsch verstanden.. ich bin ja deiner Meinung.

Vor 3 Tage
Raser21
Raser21

+BIRKERBOYZ Die Straßen wurden fast haargenau so gebaut wie die Straßen in der Römerzeit.Es gibt keinen anderen Weg.Selbst wenn man Wälder meidet passieren auch auf Straßen die durch Felder führen Wildunfälle.Am besten hat jeder ein kleines Flugzeug wenn es nach eurer Logik wäre.Wildunfälle gehören dazu.Pech fürs Wild.

Vor 3 Tage
BIRKERBOYZ
BIRKERBOYZ

Was willst du denn sonst machen? Dir ist schon klar, dass ALLES Mal Natur war. Oder wo steht dein Haus? Wie kommst du da hin? Einkaufen? Arzt?

Vor 4 Tage
Raser21
Raser21

+Liyhra Viele Straßen wurden aus der Römer Zeit so übernommen.Der Rest der Straßen ergab sich dann im Mittelalter.Praktisch hat man einfach diese übernommen da diese schon vorhanden waren !

Vor 5 Tage
Liyhra
Liyhra

@hydrofire83 Ja, oder diese Gebiete schon bei der Straßenplanung im Vorfeld zu berücksichtigen.

Vor 11 Tage
Onkel Schleckermaul
Onkel Schleckermaul

Sorry, aber da liegt die Verantwortung bei den Eltern. Die sollen ihren Bälger einfach mal beibringen, dass man nicht vor ein Auto laufen soll und wenn der Schrotthaufen schon in der Nähe ist, dann sollen diese Bälger gefälligst warten!

Vor 12 Tage
Hüseyin
Hüseyin

Ich bin für eine Wild Warnanlage, die ist aber zu teuer, wieder mal typisch, es wird überall gespart/gegeizt.... Ansonsten bin ich froh das ich eine Teilkasko habe die den aufprall mit allen Tieren abdeckt!

Vor 12 Tage
sewagii
sewagii

Mit welchen Schäden/Kosten rechnest du bei einem Aufprall mit einen Tier und was für Eckdaten hat deine Kaskoversicherung?

Vor 11 Tage
Wahrheit-anstatt-Lügen
Wahrheit-anstatt-Lügen

Schön für dich, aber die Versicherung zahlt nur zwei-drei Mal, dann kündigen die dir!

Vor 12 Tage
Jonas Bucher
Jonas Bucher

Ich fahre mit meiner 125er jeden tag zur arbeit (bin noch 17). Die Strecke ist auf einer Landstraße, die durch einen Wald führt. Habe immer Angst vor Rehen o. ä... Weil das kann auf einem Moped sehr böse ausgehen.

Vor 12 Tage
Razz Nation
Razz Nation

bei uns auf den landstraßen hängen kleine spiegel und cd's an den ästen 😄

Vor 12 Tage
Wahrheit-anstatt-Lügen
Wahrheit-anstatt-Lügen

Bei uns schon, interessiert das Wild aber nur einige Tage lang.

Vor 12 Tage
Lässt sich nicht belügen
Lässt sich nicht belügen

Das ihr die Studie nicht bekommen habt sagt doch aus, das die Aussage nur gelogen war.Aber das traut ihr euch ja nicht zu sagen!

Vor 12 Tage
Lässt sich nicht belügen
Lässt sich nicht belügen

Ja ja die Firmen haben einfach zu viele Rechte. So sieht es doch aus.Der kleine Mann wird für alle Aussagen bestraft. Die großen bekommen kaum auf die Nase.Gerechtigkeit? von wegen.

Vor 12 Tage
v8s
v8s

Die Schlussfolgerung sollte sich jeder halbwegs mitdenkende Zuschauer selbst machen können. Man vermied vermutlich eine definitive Aussage, um eventuellen Schadensersatzansprüchen des Onlinehändlers aus dem Wege zu gehen. Es könnte ja wirklich eine (unseriöse) Studie mit dem beworbenen Ergebnissen existieren, die der Händler aber wegen irgendwelcher Gründe nicht bis Redaktionsschluss vorgelegt hat, und die Betitelung als »Lüge« wäre rechtlich gesehen unwahr.

Vor 12 Tage
cokefridger
cokefridger

Weil das zu behaupten wiederum nicht richtig ist. Wenn die Studie doch existiert könnte die Firma auf Rufschädigung und Schadenersatz klagen. Das Risiko geht niemand freiwillig ein.

Vor 12 Tage
Wahrheit-anstatt-Lügen
Wahrheit-anstatt-Lügen

Das Einzige was wirklich hilft, ist genau das was am Ende vom Video angepriesen wird: LANGSAM FAHREN. Ich wohne in einer wildreichen Gegend und hatte noch nie einen Unfall, aber permanent Drängler im Kreuz, wegen meiner Fahrweise. Leute: In kritischen Regionen muss auf der Landstraße auch mal 60 - 80 ausreichend sein, dann überlebt das Wild auch. Ach und SWR: Bitte noch mitteilen, dass Reh- und Schwarzwild immer im Schwung (für Unkundige: in Gruppen) unterwegs ist!

Vor 12 Tage
marktcheck
marktcheck

@Wahrheit-anstatt-Lügen: Danke für den Hinweis! Gruß, das Marktcheck-Team

Vor 12 Tage
Tryter
Tryter

Die armen Tiere! Aber der Mann am Anfang interessiert nur das Auto/Geld

Vor 12 Tage
Thomas
Thomas

Also mich würde auch das Tier interessieren. So ein Gullasch ist schon eine Entschädigung.

Vor 3 Tage
Stephanie Lina Bosak
Stephanie Lina Bosak

Imner nur das Geld zählt.....

Vor 3 Tage
NO NAME
NO NAME

+Wahrheit-anstatt-Lügen Dass die nicht jeden schaden zahlen ist mir klar, aber wenn man Beweise für den Unfall hat geht das ganz flott...

Vor 5 Tage
NO NAME
NO NAME

+Wahrheit-anstatt-LügenSchreib du mal deine Sätze richtig;) Kommasetzung ist schon schwer🤦‍♂️

Vor 5 Tage
Sgt.Chronos
Sgt.Chronos

+Wahrheit-anstatt-Lügen wie ich sagte sofern möglich

Vor 5 Tage
Creepebrine
Creepebrine

Also Wildtiere sind halt net dazu geschaffen, um AUF DIE STRAßE zu schaun 🤣

Vor 12 Tage
Wahrheit-anstatt-Lügen
Wahrheit-anstatt-Lügen

Das ist richtig, deshalb hast DU die Verpflichtung für die Tiere mitzudenken!

Vor 12 Tage
Chabo Chrisinio
Chabo Chrisinio

Alter das letzte bild musste net sein

Vor 12 Tage
Wahrheit-anstatt-Lügen
Wahrheit-anstatt-Lügen

+Chabo Chrisinio Ich schrieb ja auch, unter einem anderen Kommentar, dass man an kritischen Stellen 60-80 fahren soll! Und das ist manchmal noch zuviel. Ich jedenfalls hatte noch keinen Wildunfall, aber aufgrund meiner Geschwindigkeit und Voraussicht schon oft noch(!) Glück.

Vor 12 Tage
Charlie M.
Charlie M.

+Wahrheit-anstatt-Lügen Raser?

Vor 12 Tage
Chabo Chrisinio
Chabo Chrisinio

+Wahrheit-anstatt-Lügen du musst aber nicht mal raser sein, um solche unfälle zu verursachen

Vor 12 Tage
Wahrheit-anstatt-Lügen
Wahrheit-anstatt-Lügen

Doch genau dieses Bild mußte sein, damit die Raser mal sehen, was sie anrichten! Ich denke mal keiner will ein verletztes, oder gar totes Tier am Straßenrand liegen sehen, oder?

Vor 12 Tage
cokefridger
cokefridger

Jap, die drei gezeigten Videos am Anfang sind eindeutig Handyvideos aus dem Internet. Nicht etwa von Dashcams oder fest installierten Kameras.

Vor 12 Tage
salpetersäure ist die beste Säure
salpetersäure ist die beste Säure

+rst Was?

Vor 10 Tage
rst
rst

0:13 da sollte man weder Tierfreund sein noch was essen😨

Vor 12 Tage
Marcus Enders
Marcus Enders

Man sollte sich fragen, wieso man vorher filmt... Als ob man wüsste das was kommt!

Vor 12 Tage

Nächstes Video