Sendung vom 4. Dezember 2018


ulrich berken
ulrich berken

+++Dosen öffnen +++ ich bin unterwegs im Wald, habe meine Dose Erbsensuppe mit, finde aber nicht so eine plane Betonplatte.Wat Nu ??

Vor 15 Stunden
Phoenix
Phoenix

Wäre mal intersssant zu wissen ob der Eintrag in diese "Unwagnisdatei" nach den neuen Datenschutzbestimmungen überhaupt noch zulässig ist?

Vor 2 Tage
Michael Rieß
Michael Rieß

Bitte die Redakteure nochmal zur Schulung schicken.... Seit sehr vielen Jahren haben wir hier in Europa einheitlich 230V und nicht mehr die 220... Netzspannung ist bereits Niederspannung, hier ist wohl eher Schutzkleinspannung gemeint... So macht der Beitrag einen negativen Eindruck und wirkt überhaupt nicht mehr glaubwürdig. Bei den von uns finanzierten Meiden sollte man mehr Qualität erwarten können...

Vor 4 Tage
BIack0ut23
BIack0ut23

streichfähigkeit von butter getestet und nachgemessen. Das ist deutsch :D

Vor 4 Tage
Christina Gottlieb
Christina Gottlieb

*Die Sternenkette aus dem Onlineshop* = Das elektrifizierte Grauen 😂

Vor 4 Tage
Marco Schulz
Marco Schulz

Na soviel zum Gleichbehandlungsgesetz (Rasse, ethnische Herkunft, Geschlecht, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexuelle Identität) ... Moment. Alter Streichen, dann passt es auch mit der Versicherung. Na und die kleinen Eisensplitter beim Dose aufreiben sind bestimmt super bei Eisenmangel. Und sehr effektiv ist es auch. Die Firma die das Produkt hergestellt hat, geht mit Metalldetektoren sicher, das keine Metallsplitter im Produkt sind, und wir reiben die erst mal schön rein. Super Tip! Besonders schön in dem Beitrag ist, das ausdrücklich darauf hingewiesen wird, das die Methode besonders gut bei flüssigem Inhalt funktioniert :)

Vor 5 Tage
3333927
3333927

Joa, und dann hat man ne Menge Dreck auf dem Stein und im Essen ne Menge Stein- und Alupartikel im Nanometerbereich. Wenn man keinen Dosenöffner hat, dann tut es ein Seitenschneider und/oder eine Kombizange auch. Geht zudem schneller und einfacher als diese Steinmethode und man kann auch Dosen mit flüssigem Inhalt öffnen, so dass die Soße drin bleibt, und man bekommt eben keine Alupartikel ins Essen. Dass Alu sehr schädlich ist, sollte jeder halbwegs gebildete Mensch mittlerweile wissen.

Vor 5 Tage
3333927
3333927

PS: Ein hochwertiges, scharfes Stahlmesser geht nebenbei ebenso sehr gut, um eine Dose zu öffnen. Das tut dem Messer nichts, weil Alu deutlich weicher ist als gehärteter Stahl. Aber bitte keine Billigmesser und keine Keramikmesser benutzen - damit besteht höchste Verletzungsgefahr, weil Billigstahlmesser verbiegen und/oder sogar brechen können, und Keramikmesser ebenso sehr leicht brechen können. Rutscht man dann mit dem Arm oder der Hand in die abgebrochene Klinge, verletzt man sich durchaus sehr tief ins Fleisch hineingehend!

Vor 5 Tage
MalteFS
MalteFS

39:00 Rot-Grün wie das Programm?

Vor 5 Tage
Max R
Max R

@Marktcheck: Als ehemaliger Versicherungskaufmann habe ich selten so einen einseitigen und schlechten Beitrag zu Versicherungen gesehen. Fall 1) Das Sonderkündigungsrecht nach Bezahl eines Schaden haben nicht nur Versicherer sondern auch Versicherungsnehmer. Es wurden wohl alle Schäden bezahlt. Es wurde nur die private Haftpflichtversicherung gekündigt. Tipps an die Kundin: Anrufen ob Sie nicht selber kündigen kann. Schadensfälle können bei einem neuen Vertrag negativ sein müssen Sie aber nicht. Auch hat Sie wohl keinen neuen Versicherungsvergleich gemacht. Redet aber dass Sie angeblich keine bekommt. Die Versicherung hätte sich vorab bei ihr melden sollen. Rechtlich ist Sie aber nicht verpflichtet. Fall 2: Wenn diese Frau vom Fach sein soll dann gute Nacht. Welche Ausbildung hat diese Person? Versicherungskaufrau oder nur Versicherungsfachfrau? Es ist besser wenn diese Person keine Menschen im Bereich der Versicherung berät. Eine Berufsunfähigkeit (die man bei manchen Versicherern auch bis 70 bekommt) und eine zusätzliche private Unfallversicherung wäre Sie besser gefahren. Ihre Unfall Kombirente ist eine verschachtelte Unfallversicherung mit einer Grundfähigkeitsversicherung die bei schweren Unfällen und Krankheiten nur leistet. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung vereinfacht gesagt zählt bei allen Unfällen und Krankheiten. Das Produkt ist für Menschen geeignet die keine BU bekommen. http://www.capital.de/geld-versicherungen/wie-sich-die-axa-bei-der-unfall-kombirente-verrechnet-hat Da der Großteil eine Unfallversicherung gibt's ein Kündigungsrecht. Aber das scheint rechtlich fraglich. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung hätte nicht kündigen können. Der Frau würde ich zu einem Anwalt raten. Außerdem gibt's den Ombudsmann für Versicherungen. Ich würde mich freuen wenn die Marktcheck Redaktion mir Antworten würde. Ich habe auch nichts gegen eine Stellungsnahme der Verbraucherzentrale / Bund der Versicherten die mir bestimmt zustimmen wird.

Vor 5 Tage
Max R
Max R

+marktcheck Die Dame im ersten Fall sollte über einen Versicherungsberater gehen bei denen Sie ihre meisten Versicherung hat. Rechtzeitig Kommunikation von beiden Seiten hilft. Ich kann es aber nicht ausschließen, dass es weiterhin so ist. Trotzdem wäre es journalist angebracht die Versicherung zu hören und vielleicht mit öffentlichen Druck zu ermöglichen, dass die Kündigung zurück genommen wird und Sie selber kündigen kann oder bei der GVO bleiben kann. Fall 2: Meine Aussage sollte keine Herabwürdigung der Frau sein. Nur aus ihrem Bericht kommt diese ehemalige Mitarbeiterin der AXA so rüber als hätte Sie keine Ahnung. Mit einer BU + separater Vertrag einer privaten Unfallversicherung wäre Sie im Leistungsumfang besser versichert. Natürlich wäre der finanzielle Beitrag deutlich höher. Sie hat aber nur eine sehr begrenzte Risikoabsicherung. Die Unfall Kombirente ist auch nicht zur Altersvorsorge geeignet. Diese Tatsachen wird Ihnen jede Verbraucherzentrale / Bund der Versicherten bestätigen. Sie hat eine sehr schlechte Wahl getroffen die ihr Risiko unzureichend abgesichert hat. Deshalb meine klare Aussage Sie hat wohl wenig Ahnung. Leider werden die meisten Außendienstmitarbeiter mit dem einfachen Versicherungsfachmann/Frau auf die Kunden los gelassen. Tipp an die Frau im zweiten Fall: Von der Verbraucherzentrale / Bund der Versicherten beraten lassen und einen Anwalt für Versicherungsrecht nehmen

Vor 4 Tage
marktcheck
marktcheck

Lieber Herr R, vielen Dank für Ihren Kommentar. Die Versicherte des ersten Falls hat bei mehreren Versicherungen angefragt und wurde abgelehnt - oder die Prämien war exorbitant hoch. Natürlich ist die Versicherung nicht verpflichtet, der Kundin die Möglichkeit zu geben, selbst zu kündigen. Das behaupten wir auch an keiner Stelle des Beitrags. Wir leiten Ihre Tipps aber gerne an die Dame weiter. Bezüglich des zweiten Falls: Schmähungen bezüglich unserer Protagonistin werden wir nicht kommentieren. Ihre Wahl bezüglich der Auswahl der Unfall-Kombirente 2006 ergab sich aus Ihrer persönlichen Situation und diese Wahl zwölf Jahre später in Frage zu stellen, ergbit keinen Sinn. Rechtsanwalt Joachim Fiala gibt im Film konkrete Tipps, was Betroffene tun können. Diese beinhalten auch, sich juristischen Rat einzuholen. Viele Grüße, Ihr Marktcheck-Team

Vor 5 Tage
Luxaly
Luxaly

versicherungen ich trau mich wetten die hat locker mehr eingezahlt als sie gebraucht hat und die kündigen...

Vor 5 Tage
Max R
Max R

+Luxaly Es stimmt es sind nicht alle Versicherungen sinnvoll. Z. B. Reisegepäck, Handyversicherungen usw. Gegen Hochwasser braucht man zusätzliche Elementarversicherungen. Was versichert ist steht in den Bedingungen. Nur in sehr wenigen Fällen handeln manche Versicherer schlecht und leisten nicht obwohl Sie leisten müssten. Deshalb sich in Finanz- und Versicherungsthemen weiterbilden und nicht nur auf die Versicherungsvertreter verlassen. Woher soll man auch wissen ob es eine gute oder schlechte Versicherung ist wenn man keine Ahnung hat. Beim Autokauf recherchieren die Menschen ja auch viel und vergleichen. Nur bei Versicherungen leider nie.

Vor 5 Tage
Luxaly
Luxaly

+Max R joa möglich^^ aber ich finde die meisten versicherungnen sinnlos bzw. wenn du wirklich was brauchst bekommst den vertrag nicht zb. wenn du gelegentlich hochwasser hast... bzw. man schließt was ab hat ne sturzflut und versicherung zahlt nicht weil so und so...

Vor 5 Tage
Max R
Max R

+Luxaly Ich hab als Versicherungskaufmann im Innendienst bei der Württembergischen gearbeitet. Gekündigt wurde nur wenn der Schäden höher wie die Beiträge waren und es auch in Zukunft nicht möglich war dies wieder aufzuholen. Und auch nur dann wenn keine restlichen Versicherungen bei uns waren oder die auch alle mehr Schäden als Beitrag hatte. Und vor der Kündigung wurde der Berater informiert, damit er den Kunden informieren kann. Und in jedem Vertrag gibt es ein Kündigungsrecht bei negativer Wirtschaftlichkeit. Das ist Marktwirtschaft. In dem Beitrag wird aber nicht mal der Versicherer befragt. Es wird einseitig berichtet

Vor 5 Tage
Luxaly
Luxaly

+Max R naja keiner weiss wv jahre die schon gezahlt hat und brauchte dann halt ma 750€ ...

Vor 5 Tage
Max R
Max R

Sonst hätte Sie nicht gekündigt wenn Sie mehr eingezahlt hat als die Schäden waren. Nach dem Schaden zu kündigen haben übrigens auch Versicherungsnehmer. Alle Schäden wurden bezahlt und nur der private Teil gekündigt.

Vor 5 Tage
Meister Eber
Meister Eber

Dim Dimm Dimm Dim Dim Dim Dimmmm Düdeldü

Vor 5 Tage
Beta
Beta

Da-da-dam

Vor 5 Tage
Crazy Pat 86
Crazy Pat 86

diese ekligen blauweißlichen led's sehen dermaßen unweihnachtlich aus; aber passt zu den maschinenpistolen und pullern auf den "wintermärkten". trotzdem frohe weihnachten!

Vor 5 Tage
tomsenq
tomsenq

Was soll der Blödsinn mit dem großen Amazonlogo bei der Chinakette aus dem Marketplace? Der Händler hat ein eigenes Logo (http://www.amazon.de/s?ie=UTF8&me=A3GJQW4BRJPMCT&page=1 ). warum wurde das nicht verwendet? Dann auch noch „bei Amazon“ sehr seriös. Erweckt den Eindruck das würde von Amazon selbst verkauft.

Vor 5 Tage
Alphard Nox
Alphard Nox

Oha 20% mehr beim Gas, zum Glück habt ihr Schwaben was gespart xD

Vor 5 Tage
Rick Power
Rick Power

Zur Nebenkostenabrechnung: 32:30 Wenn zwischen 30-50% der Heizkosten nach der Wohnfläche berechnet werden, zahle ich dann für meinen umlaufenden Balkon mit? Ich habe ein Penthouse mit 95qm Balkon, also 47,5qm sind davon in der Wohnfläche berechnet. Da ich den Balkon ja nicht heize, wäre es ja nur sinnvoll, wenn hier nur die tatsächliche Wohnfläche von ca. 150qm angesetzt werden und nicht knapp 200qm durch die zusätzliche anteilige Berechnung des Balkons...

Vor 5 Tage
Tam Gaming
Tam Gaming

Zu GVO und AXA werde ich 100% nicht gehen.

Vor 5 Tage
Max R
Max R

Fast jede Versicherung kann im Schadenfall gekündigt werden, sowohl vom Versicherungsnehmer als auch vom Versicherer.

Vor 5 Tage
Veronika Gabler
Veronika Gabler

Das mit der Butter ist gar nichts ich hab mal auf einem bauernmarkt ein schönes Stück bauernbutter gekauft hab extra noch mal nachgefragt ob es Bauern Butter ist also vom Bauer erzeugt, jaaa natürlich warst sonst war die Antwort kurz auf der Packung selber stand Dan hinten drauf umgeformte Butter und das beste sie war ranzig aber sowas von wiederlich verdorbenen und ich hatte 3,90€ für 200g bezahlt ich hab denen das das aber ganz gehörig versalzen hab die Behörden eingeschaltet jetzt verkauft den Mist keiner mehr

Vor 5 Tage
i selv
i selv

Wofür eine Versicherung wenn ich nicht Versichern kann ?! Die Leute sind Dumm ! Wenn die "Versicherungen" im schadensfall nicht gerade stehen,warum denen noch Geld in den Rachen schmeissen? Im endeffekt You are on your own anyway ! Da weiss man wenigstens dass AXA müll ist !

Vor 5 Tage
i selv
i selv

+Max R seh ich anders!

Vor 2 Tage
Max R
Max R

+i selv Das sind keine mafiöse Zustände und so einfach wird man nicht gekündigt. Außerdem kann man ja bei der Versicherung anrufen und anbieten selber zu kündigen. Dieses Kündigungsrecht gibt es auch in anderen Verträgen in anderen Branchen.

Vor 3 Tage
i selv
i selv

+Max R Trotzdem unerhört,man versichert sich doch, damit man im Notfall von seiner Versicherung gebrauch machen kann. Dann wird man Rausgeschmissen und hat noch eine Anmerkung,so dass es Schwer fällt eine Neue zu finden . Mafiose Zustände !

Vor 3 Tage
Max R
Max R

+i selv Sie kann doch erst nach Leistung des Schadensfalls kündigen

Vor 3 Tage
i selv
i selv

+Xipherus Würde man sich an den begriff Versicherung halten,wären unterschiedliche Versicherungen in verschiedenen Situationen sicher Sinnvoll. Wenn aber Versicherungen selbst zum Unsicherheitsmoment werden,ist der Faktisch nutzen nur ........Geld weg .

Vor 3 Tage
Veronika Gabler
Veronika Gabler

Ach du sch. Also schön brav zahlen Geld in den rachen schmeißen und bloß nix melden es ist immer gut jemanden bei einer Versicherung zu kennen o Man ich war immer gut vom Onkel versorgt jetzt ist er in Pension und jetzt?

Vor 5 Tage
Max R
Max R

Das ist dummes Gerede. Klar kann man es melden. Und für die Auswahl einfach mal in die Finanz- und Versicherungsthemen einarbeiten.

Vor 5 Tage
HansivomTV
HansivomTV

De de de de de de de Marktcheck

Vor 5 Tage
Mensch Jan Vv
Mensch Jan Vv

Also wenn man reich werden will sollte man Versicherer werden. Sowas unmenschliches geht aber auch nur in Deutschland.

Vor 5 Tage
Max R
Max R

+Mensch Jan Vv Die meisten Versicherer handeln fair. Als ehemaliger Versicherungskaufmann kann ich nur dazu raten sich in Finanz- und Versicherungsdingen weiterzubilden.

Vor 4 Tage
Mensch Jan Vv
Mensch Jan Vv

+Max R es gibt noch genug andere Versicherungen die sich die Taschen voll machen.

Vor 5 Tage
Max R
Max R

Das ist doch Blödsinn. Nur das Verhalten der AXA ist kritisch zu sehen.

Vor 5 Tage
Marc F.
Marc F.

SPD sagt danke für alle "Zuwendungen".

Vor 5 Tage
Richard Wagner
Richard Wagner

2.

Vor 5 Tage
Tryter
Tryter

Nicht erster aber gutes Video!

Vor 5 Tage
Letif Aleko
Letif Aleko

Erster

Vor 5 Tage

Nächstes Video