Mikroplastik: Gefahr aus dem Wasserkocher


re2Core - zurück zum Kern
re2Core - zurück zum Kern

Naja wird ja nicht verdaut, also wird alles wieder ausgeschissen.

Vor 15 Tage
Ideal Morina
Ideal Morina

Für alle die das interessiert, hier ist der Wasserkocher aus Glas http://amzn.to/2PPrP0W

Vor 16 Tage
Wakusa
Wakusa

tja deswegen kauft man auch glaswasserkocher. alles andere ist dumm.

Vor 21 Tag
Powerrade1770
Powerrade1770

Wirklich ALLES bestelt nur noch aus dem verkakten Plastik... -.- An sich hilft es schon aber irgendwann ist auch genug vom dem Zeug!

Vor 23 Tage
Telecrusher
Telecrusher

#edelstahlwasserkochergang

Vor 25 Tage
PYROWORKSTV
PYROWORKSTV

Ich selber habe einen Edelstahlwasserkocher von WMF. Ich denke, dass man dadurch theoretisch weniger Micro-Plastik zu sich nimmt, sofern im Wasser eben nicht schon welches vorhanden ist.

Vor 26 Tage
Celina Mar
Celina Mar

Es ist 2 Uhr morgens und ich schaue mir einen Bericht über Wasserkocher an

Vor 27 Tage
Bim Poşeti
Bim Poşeti

We are all gonna suffer

Vor 29 Tage
Dan O
Dan O

Der Glaskocher war also vom Test her der "Beste". Sobald man aber dann einen herkömmlichen Teebeutel in die Tasse lässt ist das auch wieder vorbei. Im Teebeutelpapier sind Kunststofffasern enthalten und das weiß vermutlich kaum einer der nicht aus der Papierindustrie kommt. Uns umgibt im Alltag wahrscheinlich noch mehr Plastik als wir eigentich vermuten, weil wir nicht wissen wie jedes einzelne Produkt genau aufgebaut ist. Da hat die Welt in Sachen Umwelt- und Gesundheitsschutz noch viel vor sich.

Vor Monat
rainer wieland
rainer wieland

Jeder hat ca. 10g.Kunststoff im Körper.;)

Vor Monat
Willow Brook
Willow Brook

Wo sind denn da die Grünen Schreier????? Bei Themen, von denen sie keine Ahnung haben, wird fleißig rumkrakeelt. Aber bei wichtigen Themen wie dieses hier, tut sich nichts.

Vor Monat
Hello World
Hello World

Willow Brook Deutschland ist ja halt kein Plastikproduzent-Gigante/Exporter, wenn man das Problem mit dem Plastik aufgreift, kann man doch hauptsächlich die chinesische und andere, aber nicht den deutschen Wirtschaft schwächen, also kein Motivationsgrund vorhanden ;)

Vor Monat
Scriptlet
Scriptlet

"Je kleiner die Substanzen werden je weniger wissen wir darüber um so gefährlicher werden sie" Wir wissen kaum was darüber und alle schieben Panik. Wir werden immer älter, aber Achtung Mikroplastik tötet uns... Lemminge...

Vor Monat
lolhonk
lolhonk

Wer jetzt verwundert tut hat nix begriffen... Schon wenn man diese Plastikteile an macht riecht man das Plastik...schlimmer sind also die Stoffe die man nicht sieht und sich aus dem Plastik lösen (gerade bei den hohen Temperaturen). Haben seit Jahren deshalb nur Edelstahlkocher (genau schauen dass wirklich nichts aus Plastik ist!)

Vor Monat
Gabi Schön
Gabi Schön

Schon lange nicht mehr bei mir im Gebrauch, auch keine Kaffeemaschine oder so. Pfeifkessel von Ries und Keramikfilter, wie zu Großmamas Zeiten und gut is.

Vor Monat
no name
no name

Unserer ist von Edeka aus Glas

Vor Monat
Giorgio Corleone
Giorgio Corleone

Es gibt bestimt Gegenstaende/Kuechengeraete, die aus Plastik sein muessen, bzw. schlecht mit anderen Materialien zu ersetzen sind...aber Wasserkocher aus Plastik? Wer kauft sich so ein Schrott?

Vor Monat
Fluorid Nascher
Fluorid Nascher

Woher kommt dieser ARD Hass

Vor Monat
Alexander Rezner
Alexander Rezner

Problematisch sind übrigens auch endokrinartige Stoffe, die wir einatmen. Weichmacher aus Duschvorhängen, die durch das Wasser warm gemacht werden, etwa.

Vor Monat
Mathias Steinard
Mathias Steinard

LIFHACK: einfach das Warmwasser auf 100 grad vorheizen. So kann man direkt abfüllen und die modernen Plastikleitungen rausschmecken.

Vor Monat
Michael
Michael

Im Labor ist noch die Schutzfolie auf dem Kabelkanal / Brüstungskanal. Oder soll das versteckte Werbung für Hager sein? Hat zumindest mit den Wasseekochern nichts zutun.

Vor Monat
Hildegard Bötzler
Hildegard Bötzler

Wie gut, dass wir einen Wasserkocher aus Edelstahl+Glas haben. :)

Vor Monat
Chiara Neko
Chiara Neko

Mit Kleinstmengen Ängste schüren. Super!

Vor Monat
Ben von Jerry
Ben von Jerry

Ansich irgendwo auch logisch, das Kunststoffe und hohe Temperaturen einfach nicht zusammen gehören. Egal in welcher Kombination, Leute, trennt euch von dem Mist soweit und so gut es nur geht. Denkt auch selbst in der Sache etwas um. Oder wollt ihr ein Teil eines Langzeitexperiments werden? Brotdosen -> Edelstahl oder Glas(Borosilicatglas bis 450°C und praktisch Bruchfest) Kaffee -> Kaffee-/Teezubereiter Edelstahl/Glas (Kein Papierfilter nötig, wer weiß was in dem "Papier" steckt). Oder ein Handfilter aus Porzellan. Usw. Den Einsatz von Flaschen aus Plastik, soweit es geht reduzieren, oder komplett vermeiden.

Vor Monat
idpro83
idpro83

Igitt! Plastik im Wasser? Gut dass mein Wasserkocher aus Blei ist.

Vor Monat
H. Celine
H. Celine

:D

Vor Monat
DynoosHD
DynoosHD

Wie viel Mikroplastik war bereits im Trinkwasser?

Vor Monat
H. Celine
H. Celine

+DynoosHD Der sollte aber eigentlich keine Partikel abgeben bei Raumtemperatur. Klar, Du hast schon Recht, dass spätestens Plastik da rein gerät, wenn der Deckel aufgeschraubt wird, aber man kann die Aufnahme schon erheblich reduzieren, wenn man einen Wasserkocher aus Glas verwendet. Das ist doch der Punkt, um den es schließlich geht.

Vor Monat
DynoosHD
DynoosHD

+H. Celine Welches danach in einem plastikbehälter aufbewahrt wurde?

Vor Monat
H. Celine
H. Celine

+DynoosHD Weißt Du nicht wie ein Destillat erzeugt wird? Kleiner Tipp: Wasser und Mikroplastik haben unterschiedliche Siedepunkte

Vor Monat
DynoosHD
DynoosHD

+H. Celine Welches wie viel Mikroplastik enthielt?

Vor Monat
H. Celine
H. Celine

Es war destilliertes Wasser.

Vor Monat
wuschelmann nano
wuschelmann nano

Tauchsieder nehmen, ganz einfach

Vor Monat
vegan power guy
vegan power guy

Kann Mikroplastik auch in Pflanzen gelangen, wenn zB jemand im Garten eine Kunststofffolie benutzt hat um damit einen Gewächshaus zu bauen aber die Plastikfolie dann da rumliegt und reißt... ?

Vor Monat
Frederick Rockel
Frederick Rockel

vegan power guy Ich denke schon. War bei meinen Großeltern so das sich das echt mega zerlegt hat.... Und natürlich werden genau da jetzt Tomaten und so angepflanzt. Na ich sag da nichts zu - außer lecker essen

Vor 19 Tage
Fate
Fate

Oh mimimi Entweder man stirbt daran oder nicht. Pro Natürliche Selektion!! Wenn ihr in Gefahr seid hole ich mir Popcorn, verdient euch euer Leben

Vor Monat
Ray Schwarz
Ray Schwarz

Sehr gut Marktcheck, dass ihr das endlich anspecht und davor warnt :) Bin froh wenn der Plastikersatz, an dem derzeit entwickelt wird, endlich ausgereift ist.

Vor Monat
Natürliche Freuden
Natürliche Freuden

So was von ekelig 🤢 . Wie gut das meiner aus Edelstahl ist.

Vor Monat
Nana Caspers
Nana Caspers

Ist ja logisch, deswegen ist meiner aus Glas, Metall & Silikon :)

Vor Monat
Melanie
Melanie

Also wenn ich den Wasserkocher clean habe, trinke ich immer noch mikroplastik, da es ja auch schon im Grundwasser ist. Man trinkt ja kein destilliertes Wasser. Das ist schon entmutigend. Ich denke man kann sich nicht vollständig schützen, nur versuchen, die Menge kleiner zu halten.

Vor Monat
Adolf Kern
Adolf Kern

Scheiß Panikmache, man kann es auch übertreiben.

Vor Monat
Projekt Schrebergarten
Projekt Schrebergarten

💚♻️🌱🙏🏼Versuche so wenig Plastik wie möglich zu verwenden und zu kaufen und das auch vorzuleben, um die Menschen anzustecken nachhaltiger zu denken🙏🏼🙌🏼🌱💚♻️

Vor Monat
Powerrade1770
Powerrade1770

Da *MUSS* die Industrie was ändern. Ich hätte z.B. nicht dagegen, die Nudeln auch in Papier statt Plastik zu kaufen... wenn es existieren würde.

Vor 23 Tage
Kessina1989
Kessina1989

Unser täglich Plastik gib uns heute...

Vor Monat
mrBLACKpainter
mrBLACKpainter

Wieviel Micro Plastik kommt eigentlich aus der Wasserleitung?

Vor Monat
Niko Bruder
Niko Bruder

Das weiß man doch. Warum nicht einfach gleich ein Edelstahl oder Glas Wasserkocher fertig.

Vor Monat
30chrismuc
30chrismuc

Testverfahren schwachsinnig ...

Vor Monat
Ezca
Ezca

ansich klar.

Vor Monat
Marcus Meisters
Marcus Meisters

Das gleiche ist die PALMÖL-Lüge. Es ist bereits wissenschaftlich erwiesen, dass ein Mensch 1 TONNE PALMÖL JEDEN TAG zu sich nehmen müsste, damit es lebensbedrohliche Auswirkungen hat.

Vor Monat
Marcus Meisters
Marcus Meisters

ABSOLUTE PANIKMACHE der LÜGENMEDIEN!

Vor Monat
Taschentoster
Taschentoster

Wir benutzen über 7 JAHREN kein Wasserkocher mehr. Und wenn Topf und herd. Ansonsten hat caffisimo gut geholfen. 90c Wasser

Vor Monat
Matthias Kopecky
Matthias Kopecky

Und die Idioten in Deutschland fragen sich wieso unsere Gesellschaft immer stärker verweiblicht. Schaut euch einfach mal die Wirkung von Mikroplastik auf den Hormonhaushalt an.

Vor Monat
30chrismuc
30chrismuc

Joe Vo bpa ist kein Kunststoff sondern ein Weichmacher Und jetzt rechnen Sie die Monumenten bpa im mikroplastik mal und daraus evtl aufgenommene Menge bpa... Baden sie nie mehr im Bodensee- evtl hat jmd reingepisst...

Vor Monat
Joe Vo
Joe Vo

Matthias Kopecky ja! Viele Kunststoffe (darunter BPA) sind sog. endokrine Disruptoren, die sich im Körper wie Hormone verhalten.

Vor Monat
Matthias Kopecky
Matthias Kopecky

30chrismuc Unfortunately

Vor Monat
30chrismuc
30chrismuc

Matthias Kopecky gibts den ?

Vor Monat
Boris Platzer
Boris Platzer

mich würde mal interesieren wie viele Teilchen bei einem Topf aus Metall sich ablösen oder wie viele teilchen sich lösen beim schneiden von Fleisch im Teller ich glaube das hier ist schon wieder ne Totale Panik mache ....

Vor Monat
Cosima 68
Cosima 68

Unglaublich!! Wen wundert es da, dass Mikroplastikteile im Meer vorkommen. Das zieht weite Kreise: dann kann ich meinen Plastikpfannenwender auch weg schmeissen. Kommt ja auch mit Hitze in Berührung😲

Vor Monat
Reisender Raumplaner
Reisender Raumplaner

ja das war doch zu erwarten

Vor Monat
BIRKERBOYZ
BIRKERBOYZ

Meiner ist aus Glas ... Zumindest die Bowl

Vor Monat
quotenleiche
quotenleiche

Ich wohne in einer Stadt, nutze nicht nur einen Wasserkocher - ich atme...

Vor Monat
Nylok
Nylok

So kaufe mir jetzt so einen Glas Wasserkocher

Vor Monat
Scriptlet
Scriptlet

Lemming

Vor Monat
Sam Brown
Sam Brown

Ich benutze einen Edelstahl kocher mit Plastik Deckel. Habe mir schon öfters Sorgen darum gemacht, nachdem ich mehrere Dokumentationen über dieses Thema sah. Werde mir auf jedenfall einenn neuen Glas Kocher kaufen

Vor Monat
Blade Blades
Blade Blades

Am besten Wasserkocher aus Glas kaufen.

Vor Monat
cuteshadowKIA
cuteshadowKIA

Als wär das Mikroplastik bei dem mit Nitrat verseuchtem Wasser nicht völlig egal. Aber da steht ja bereits eine EU Klage gegen Deutschland im Raum. :)

Vor Monat
Nikolas F.
Nikolas F.

Ist heutzutage nicht alles irgendwie schädlich?

Vor Monat
TheAndy1268
TheAndy1268

Mein Wasserkocher ist aus Blei, da passiert nix - alles total gesund und plastikfrei.

Vor Monat
PaulPotterhead -
PaulPotterhead -

harv verdammt! Egal, ich erzeuge einfach eine neue Strahlungsart.

Vor 23 Tage
harv
harv

+PaulPotterhead - Mein Wasserkocher hat am Boden einen Durchmesser von 25m und 15m dicken Stahlbeton verarbeitet. Was sagt deine Gammastrahlung jetzt?

Vor 24 Tage
PaulPotterhead -
PaulPotterhead -

harv nein nein nein, für die Abschirmung von Gammastrahlung sind dann schon dickere Bleiplatten nötig, aber es ist ja schon mal ein Anfang.

Vor 24 Tage
harv
harv

Das schirmt immerhin zuverlässig die hartnäckigste Strahlung ab!

Vor Monat
Sen Selami
Sen Selami

blei? gesund? passt irgendwie nicht :)

Vor Monat
asterixxer
asterixxer

Was ist mit Zahnfuellungen aus Kunststoff? Die hat fast jeder im Mund und werden beim kauen abgerieben.

Vor Monat
Hello World
Hello World

asterixxer dann eben Zahnfüllungen aus Gold, Silber, Diamand oder am billigsten - Edelstahl ... sieht ja attraktiv auch aus 👍👍 ... nicht!

Vor Monat
Markus Gaul
Markus Gaul

*Plastik, bzw. Kunststoff ist Chemie in fester Form- Das Gegenteil vom unser Biochemie im Körper. Sobald dieses in uns eindringt, setzt es sich im Fettgebwebe und hauptsächlich an den Fettpolstern (Brust, Hintern, Bauch, zwischen den Beinen) fest und erzeugt Krebs. Besonders durch Fett oder Hitze, werden vermehrt Weichmacher (Mikroplastik) aufgenommen. Folgen: Krebs*

Vor Monat
daniel weiß
daniel weiß

Sollen die doch nicht rum heulen wegen Mikroplastig

Vor Monat
Daulet Baimagamabet
Daulet Baimagamabet

So eine scheisse, jetzt kann ich nicht mehr chillig einen Tee trinken 😢

Vor Monat
Cosima 68
Cosima 68

Das gleiche habe ich auch gedacht.

Vor Monat
ozilmanga
ozilmanga

Um euch jetzt so richtig den Tag zu versauen: Was ist mit der Kaffeemaschine? Joghurt becher werden nach dem abfüllen nochmal abgekocht. Und Küchenmaschinen wie Pürierstab, waffeleisen, Sandwich maker, Mikrowellen taugliche Plastik Hauben. Zuletzt noch die guten fertig Gerichte aus dem Supermarkt. Aaah, Jetzt geht's mir besser und ihr müsst den ganzen Tag lang jetzt darüber grübeln was ihr tagtäglich alles mit fresst. Hihihi edit:/ Pfannenwender, Schöpfkellen, generell Geschirr auf Plastik. Oder hey, ich war gerade im Badezimmer und da ist mir noch was witziges eingefallen. Duschbrausen! wenn nicht das ganze Gehäuse steckt innen mit Sicherheit Plastik und die kleinen Nupsis wo das Wasser raus kommt, sind 100% aus Plastik, gleiches gilt für den kleinen Plastik Einsatz um Wasser zu sparen und auch in der Küche ist die Brause nicht verschont. Reicht schon das heiße abspülen der Zahnbürste um Mikroplastik frei zu setzten? oder die Rasierklinge? Herrlich ich schreib euch wieder was wenn mir mehr einfällt xD

Vor Monat
Mac Daniel
Mac Daniel

0:10 Definitiv die hellste Kerze auf der Torte ^^ Fragt die mal nach dem Vornamen von Angela Merkel :D Mein Wasserkocher ist über 10 Jahre alt und besteht zum größten Teil aus Aluminium. MADE IN GERMANY! Natürlich ist da etwas Plastik dran (vielleicht 5% an den Stellen mit denen das Wasser in Berührung kommt), ohne gehts halt nicht. Aber so nen komplett Plastikbomber aus China würde ich nie einsetzen. Was erwartet man für 10€?

Vor Monat
3333927
3333927

Am besten ist immer noch Glas, Keramik und Stahl. ;)

Vor Monat
Monika Bergmann
Monika Bergmann

Aluminium ?? Wenn man schon kritisch über Plastik denkt wäre die Empfehlung, sich auch über Aluminium in Verbindung mit Lebensmitteln (Wasser ist eines) mal Gedanken zu machen. Alu ist ein Superwerkstoff (für Fahräder...Autos usw.), aber im Körper? Eher bedenklich

Vor Monat
Benz Driver
Benz Driver

Aber Aluminium ist doch auch was feines..

Vor Monat
Fernsehfrauen
Fernsehfrauen

Müssen wir jetzt alle sterben? Spaß beiseite, Zahnpasta enthält Mikroplastik. Also alles bestens!

Vor Monat
Tassilo Döserich
Tassilo Döserich

"bei Amazon gibt`s..." - den Teufel mit dem Beelzebub austreiben :-( wenn man diesen Konzern aber aus mannigfaltigen Gründen meidet/boykottiert, was dann?!? Wo finde ich sonstig Alternativen zum Volksvergifter Plastik? Schwierig... - den letzten Edelstahlkocher sah ich vor über 30 Jahren bei meinen Grosseltern... :-((( aber die sind/waren ja angeblich die Bösen, die Dummen...! Nachdenken soll ja angeblich hilfreich sein, was ich für die heutige Bevölkerung aber immer mehr zu bezweifeln mag...

Vor Monat
H. Celine
H. Celine

Nen Edelstahl- oder Glaskocher findet man doch in jedem MediaMarkt

Vor Monat
Martin Stübs
Martin Stübs

Uaaaa! Mikroplastik! Schon wieder so ein Quatsch-Thema. Wer keine Probleme hat, schafft sich welche!

Vor Monat
Erik Schneider
Erik Schneider

Ich trinke jeden Tag Tee aus dem Wasserkocher, und bin mir dem auch bewusst, aber der Wasserkocher ist nicht der einzigste Haushaltsgegenstand, der Mikroplastik an den Menschen weitergibt..

Vor Monat
brutalmaster
brutalmaster

Meiner ist aus Porzellan, sollte man halt nicht so oft runterschmeißen..

Vor Monat
Wechsel Jahre
Wechsel Jahre

Boah, wie schlau die alle sind. Ab sofort trink ich nur noch Bier. Kaltes Bier.

Vor Monat
Steffi Le
Steffi Le

Das interessiert mich beim thermomix schon lange!!! Garkörbchen und varoma bestehen auch aus plastik

Vor Monat
Permakultur am Start
Permakultur am Start

Seit Jahrzehnten bekannt, dass man möglichst wenig Plastik im Haushalt verwenden sollte! Keine Ahnung, wie die ganzen Konsumenten das so lange ignorieren konnten. Aber der deutsche Konsument ist eh etwas ignorant den Folgen gegenüber!

Vor Monat
123-GEZ frei
123-GEZ frei

Deswegen mehr Barium und Aluminium Verbindungen vom Himmel aus einatmen.

Vor Monat
MrMeisterGamer
MrMeisterGamer

Ich kenne niemanden der so ein Plastikteil hat

Vor Monat
Cosima 68
Cosima 68

Ich schon. Allein in unserem Büro stehen drei Stück von denen.

Vor Monat
DreamingFlurry
DreamingFlurry

Metall :) - also zumindest der Hauptteil (der Deckel und der Griff sind aus Plastik, aber der Rest ist Metall, darauf habe ich bestanden nach schlechten Erfahrungen mit einem Plastikbomber (tropfte ständig!))

Vor Monat
sanane
sanane

Wieder unvollständig der bericht. Im tee ist... 1. Maximum 10% insekten reste (gesetzlich geregelt) 2. Im wasser Antibiotika (nicht filterbar) 3. Im wasser anti baby pillen hormone (nicht filterbar) 4. Kalk (wasser) 5. Papierfaser (vom Teebeutel) 6. Insektizide (vom tee) Und jetzt Mikroplastik... Bitte vollständig aufklären!

Vor Monat
Caner Birgül
Caner Birgül

Kalk ist nichts neues und unbedenklich.Man könnte es im Wasserkocher bemerken oder an der leichten Trübung.

Vor Monat
DaYouKlu
DaYouKlu

Die kleinen Mengen von Hormonen und Antibiotika sind komplett unbedenklich für Menschen. Bevor diese dir schaden können kippst du um davon so viel Wasser getrunken zu haben.

Vor Monat
lukiyachan
lukiyachan

meiner is aus Glas xD

Vor Monat
Hüseyin
Hüseyin

Gibt es auch Schadstoffe in Toilettenpapier ? :D

Vor Monat
Michael
Michael

Nach der Benutzung bestimmt. 💩

Vor Monat
Cosima 68
Cosima 68

+Benz Driver tja...auswaschen, zum Trocknen aufhängen und wieder verwenden?🤔

Vor Monat
Benz Driver
Benz Driver

+Cosima 68 , sehe ich eben erst. Aber, wie recyclest du denn das Toilettenpapier 😊

Vor Monat
Benz Driver
Benz Driver

+Cosima 68 , besonders interessant sind solche aus Recyclematerial, da haste dann die ganzen Mineralölrückstände von den Druckfarben auf deinen Schleimhäuten.

Vor Monat
Cosima 68
Cosima 68

Ja, wenn es gebleicht ist. Ich kaufe nur Toilettenpapier mit dem blauen Engel drauf. Reciclebar.

Vor Monat
킬러외계
킬러외계

Ich benutze Edelstahl ist viel praktischer

Vor Monat
Christoph Schumacher
Christoph Schumacher

doppelt is halt besser oder was: http://www.youtube.com/watch?v=xzlrxGm1sig

Vor Monat
I. Я. don
I. Я. don

Sollen ja auch möglichst viele Münder von der GEZ satt werden... da nimmt man halt 2 mal auf, macht 4 Berichte und rechnet 6 mal ab.

Vor Monat
TmH
TmH

Bald verbietet die EU Wasserkocher aus Kunststoff! Wir retten die Welt im Alleingang

Vor Monat
Pat Schu
Pat Schu

Wie ist es mit gusseisen? Habe da einen von KitchenAid auf meiner liste...

Vor Monat
mm kk
mm kk

Ich bitte Ihre Beiträge mit Untertiteln zu veröffentlichen, das hilft tauben und schwerhörigen Zeitgenossen sehr ! Danke

Vor Monat
Cosima 68
Cosima 68

Stimmt!

Vor Monat
Killua Zoldyck
Killua Zoldyck

Und was ist mit Metallwasserkochern? Wir haben so einen Zuhause

Vor Monat
Michael
Michael

Das löst sich Mikrometall. Ne weiß nicht. Aber die metallischen sind wohl auf jedenfall besser weil halt kein Plastik drin. Ist aber ja auch noch verwunderlich das sich da immer was löst. Eigentlich logisch.

Vor Monat
Laris 1710
Laris 1710

Auf diese Idee bin ich auch schon gekommen, deswegen habe ich mittlerweile einen Edelstahlkocher.

Vor Monat
Top Spin
Top Spin

Mein Kocher ist aus Edelstahl, allerdings ist der Einsatz zum Reis und Nudeln kochen aus Kunststoff. In Zukunft werde ich darauf achten. Vielleicht gibt es Alternativen nur aus Metall und Glas, auch der Einsatz. Ohne hier gleich in Hysterie auszubrechen. Die Sache ist doch die: überall gibt es Abrieb oder Teilchen gelangen beim Erhitzen ins flüssige Medium. Nirgends gibt es 0 oder 100 %. Das ist unmöglich. Die meisten Elemente/Stoffe finden sich ubiquitär. Da erscheint mir Glas noch besser als Metall. Aber interessanter Beitrag. Auch für Forschung und Entwicklung. Kunststoffe/Plastik haben der Menschheit auch viel Gutes gebracht.

Vor Monat
Hannah Up
Hannah Up

Die einzigen elektrischen Wasserkocher, die ich kenne, die wirklich komplett ohne Kunststoffe im Innenraum auskommen, sind die der italienischen Marke Ottoni Fabbrica, z.B. hier http://www.amazon.de/gp/product/B00C3EQJWE/ref=oh_aui_search_detailpage?ie=UTF8&psc=1

Vor Monat
B3TZG3R
B3TZG3R

Dann sollte auf den verpackten Nahrungsmitteln auch mit draufstehen, " Kann Spuren von Microplastik enthalten". 👍🏻

Vor Monat
Dune87
Dune87

30000 Partikel pro Milliliter! Das Wasser müsste trüb sein! Wurde das Wasser vorher wieder auf Raumtemperatur abgekühlt oder im heißen Zustand gemessen?

Vor Monat
Georg
Georg

Das hab ich immer schon befürchtet weswegen ich bei sowas immer auf Metall/Edelstahl setze

Vor Monat
Dune87
Dune87

Vollentsalztes Wasser ist zu aggressiv für Kunststoffe daher ist es auch kein Wunder warum es zunehmend angelöst wird. Wurde eine Blindprobe durchgeführt und das VE Wasser vorher gefiltert? Möglicherweise stammt das Mikroplastik aus der Entsalzungsanlage.

Vor Monat
Dune87
Dune87

+Ät All Rounder wahrscheinlich haben sie eine VE oder Osmoseanlage mit jeder Menge Kunststoff.

Vor Monat
Ät All Rounder
Ät All Rounder

Dann sollten die werte bei allen entsprechend hoch sei. Ebenso isz es destilliertes Wasser. Der Vorgang 1 teil gutes wasser gegen 2 teile schlechtes Wasser. Witzig worin wurde dss destillierte wasser angeliefert? Nur ein schelm der böses dabei denkt

Vor Monat
Melody 289
Melody 289

meiner ist aus Glas 😀

Vor Monat
T S
T S

Wenn in dem Kocher aus Glas auch Mikroplastik vorhanden war, war da das Wasser wohl nicht wirklich sauber. Daher stellt sich mir die Frage, ob das Wasser auch vor dem Test überprüft wurde.

Vor Monat
Justin Koenig
Justin Koenig

+Ann Kathrin Osmotische filter hätten gerne ein Wörtchen mit dir recherchiere mal bitte nach "ultrapure" wasser. hätten sie hier benutzen sollen, haben sie aber nicht- weil teuer. 1 L von dem zeug kostet 300-500€-

Vor Monat
Alexander Rezner
Alexander Rezner

+Benz Driver aber hoffentlich wurde es nicht direkt im Plastik kondensiert.

Vor Monat
Benz Driver
Benz Driver

+J L , blöd nur, daß das schöne destillierte Wasser im Plastikgebinde daherkommt !!

Vor Monat
Cosima 68
Cosima 68

+Deine Mutter Ja, das stimmt. Muss ich mal ausprobieren.

Vor Monat
Deine Mutter
Deine Mutter

+Cosima 68 Noch besser wäre es, losen Tee in einem Tee-Ei oder Metallfilter ziehen zu lassen.

Vor Monat
Oberst Merkel
Oberst Merkel

Die Zahl ist schon krass, 30.000 Partikel pro Milliliter. Wenn man dann noch andere Dinge dazurechnet wie Wasser aus Plastikflaschen, Lebensmittel aus Plastikverpackungen, Mikroplastik aus der Luft usw. dann kommt da bestimmt gut was zusammen. Vielleicht ist es evolutionär sinnvoll ein Plastikhumanoid zu werden.

Vor Monat
DeoFlasche Aal
DeoFlasche Aal

Man nervt doch nicht immer mit so einem müll blyat jetzt ist der wasserkocher an der reihe ufff

Vor Monat
Hello World
Hello World

DeoFlasche Aal geh lieber Wodka trinken, cyka!!!

Vor Monat
Niklas0815
Niklas0815

Ich für meinen Teil verwende nur Wasserkocher aus gehärtetem 14cm dickem Kruppstahl. Was eine Panzergranate abhält gibt auch kein Mikroplastik ab.

Vor Monat
Horst Fuchs
Horst Fuchs

Musz man wiszen!

Vor 19 Tage
Katha Lisator
Katha Lisator

Haha, sehr gut :D Ich musste herzhaft lachen

Vor Monat
EsterLaLa
EsterLaLa

Seit doch bitte nicht so geizig beim Thema Gesundheit! Ich habe meins von einem echten Metoroit anfertigen lassen wirklich für unsere Gesundheit nur das beste. Er besteht gewöhnlich überwiegend aus Silikatmineralen oder einer Eisen-Nickel-Legierung, wovon ein gewisser Teil beim Eintritt in die Erdatmosphäre verglüht. Beim kochen erhalten wir nur das beste an Mineralien und Vitamine aus dem All. Liebe Grüße

Vor Monat
Niklas0815
Niklas0815

Seit ich mir einen Tisch, ebenfalls aus dem Selben Material, fertigen lassen habe tritt das Problem nicht mehr auf. Jedoch sinkt der Tisch mittlerweile in den Boden ein.

Vor Monat
J L
J L

Das selbe fabrikat habe ich auch, aber das gibt immer so blöde macken aufm Tisch beim abstellen und als der mir mal aus Versehen aus der Hand gefallen ist lag der mitn mal beim Nachbarn unter mir im Wohnzimmer

Vor Monat
Gabriele Mandel
Gabriele Mandel

Sind mittlerweile Alle gestorben?😳Erschreckend das Ganze.

Vor Monat
T S
T S

Der Umweltforscher wahrscheinlich schon. Aber wohl eher an den Auswirkungen vom Kettenrauchen nach den Zähnen zu urteilen

Vor Monat
User17
User17

Direkt mal den Wasserkocher in die Tonne treten.

Vor Monat
Snackpack King
Snackpack King

machste bestimmt nicht oder ;)

Vor Monat
Martin Z
Martin Z

mein kocher is knapp 15 jahre alt und besteht auch einem einteiligen edelstahlunterteil (wie ein topf) mit heizung im boden. dadurch hat der keine mindestfüllmenge und kann so auch kleinste mängen erhitzen.

Vor Monat
ElementX
ElementX

Wow hast ja nen ganz tollen wasserkocher oder was willst du jz hören?

Vor Monat
Hamza3866
Hamza3866

Ist das bei 3:12 ein echter Mensch hinten oder nur eine schaufensterpuppe ? :p

Vor Monat
Cosima 68
Cosima 68

Schaufensterpuppe

Vor Monat
DeoFlasche Aal
DeoFlasche Aal

Ich war das

Vor Monat
Korayami
Korayami

Wer kauft sich auch Plastikkocher?

Vor Monat
Jen Xef
Jen Xef

Korayami leider viele.

Vor Monat
IN_DEI_XICHT___
IN_DEI_XICHT___

Das heißt im Umkehrschluss aber auch, dass meine teure Senseo 2in1 darunter fällt, ebenso wie jede andere Kaffeemaschine aus Plastik, sei es Vollautomat oder Filterkaffee! Das sollte an der Stelle wirklich mit erwähnt werden!

Vor Monat
Ideal Morina
Ideal Morina

Für alle die das interessiert, hier ist der Wasserkocher aus Glas http://amzn.to/2PPrP0W

Vor 16 Tage
0xANIMAx0
0xANIMAx0

oh weia die teure senseo maschine...hau das ding auf den müll und trinke türkischen kaffee, geht schneller und man hat kein plastik

Vor Monat
Logiarhythm
Logiarhythm

+J. Winter Ich hab mir auch erst vor ein paar Tagen einen Handfilter besorgt, jedoch einen aus Edelstahl, der den Filter schon integriert hat ;) Zusätzlich hab ich noch einen klassischen Bialetti Espressokocher, auch aus Edelstahl. Und der Wasserkocher ist natürlich auch aus Edelstahl, aber halt mit so nem Plastik-Guckfenster... naja.

Vor Monat
Johann B
Johann B

Wäre jetzt interessant was für Unterschiede es geben würde anhand der Temperatur. Kaffeevollautomaten werden in der Regel nicht ganz so heiß. Vllt spielt das diesen Geräten was das angeht in die Karten. Aber naja, nur Vermutungen. Das mit den Wasserkochern ist jetzt nicht unbedingt was, was mich vom Hocker Haut. Wenn man ganz bisschen den Kopf einschaltet, ist es klar was da passieren kann. Wie hier auch schon erwähnt mit dem Messer und der Margarinenschale. Einfach logisch... Geht halt nichts übern guten alten Glas/Edelstahl-Wasserkocher.

Vor Monat
J. Winter
J. Winter

+IN_DEI_XICHT___: Es gibt sowieso nur eine Art und Weise um Kaffee zuzubereiten: Man nimmt einen Prozellanfilter, ein Filterpapier, füllt Kaffeepulver rein und gießt mit viel Aufmerksamkeit heißes Wasser darüber. Kaffeemaschinen begreife ich nicht. Die sind groß, unsagbar teuer und machen etwas, das einfacher ist als Schuhezubinden. Prozellankaffeefilter können inzwischen überall finden, meiner ist von TKMAXX.

Vor Monat
Michaela
Michaela

Wieso haben die bei dem aus Glas überhaupt Mikroplastik gefunden?

Vor Monat
v8s
v8s

@Michaela Eine mögliche Quelle ist der Deckel, der aus Kunststoff besteht und nur außen mit einem Edelstahldeckel überdeckt wurde.

Vor Monat
Shi lou
Shi lou

Mittlerweile ist Mikroplastik überall schon im Grundwasser daher wurde auch dort was gefunden. Durch den ganzen Lebensstil der Menschen auch wenn man Leitungswasser trinkt oder Wasser aus Gasflaschen kauft. Klar ist es da ein geringerer Anteil an Teilchen jedoch sind welche nachzuweisen

Vor Monat
RoadieGarage255
RoadieGarage255

+Michaela Ich fürchte auch dort gibt es Mikroplastik. Gehe zumindest davon aus das gewisse Teile in/an Satelliten Plastik enthalten. Dieser Weltraumschrott wird auf dauer wohl auch "Mikro" werden wenn er sich oft genug auf seinen Bahnen trifft.

Vor Monat
Michaela
Michaela

+RoadieGarage255 Astronautennahrung frisch aus dem Vaccum im All gefangen, bis dorthin hat es Mikroplastik wohl noch nicht geschafft.

Vor Monat
RoadieGarage255
RoadieGarage255

+Michaela Ja am besten nur synthetisches Zeug genießen :D Oder aber sch**ß drauf, sterben muss man sowieso :/

Vor Monat
husam noaman
husam noaman

Danke für die Informationen. Es ist wirklich hilfreich. Ab heute wird keine Plastik mehr benutzt.

Vor Monat
MrMoccachinoo
MrMoccachinoo

Auch ohne Laborstudie war mir das schon lange bewusst. Die Menschen müssen mal wieder ihren Verstand aktivieren. Kunststoffe die auf 100 Grad C erhitzt werden und mit Lebensmitteln in Berührung kommen, können gar nicht unbedenklich sein. Selbiges gilt für das komplette Kochgeschirr sowie Silikon Backformen und Matten, sowie Tupperboxen, die in der Mikrowelle oder Spülmaschine stark erhitzt werden... was mich noch interessieren würde: wie sieht das bei normalen Kunstoffboxen zum „Eintuppern“ aus, die keinen extremen Temperaturen ausgesetzt sind? Vielleicht kann marktcheck dazu auch eine Sendung machen.

Vor Monat
Ideal Morina
Ideal Morina

Für alle die das interessiert, hier ist der Wasserkocher aus Glas http://amzn.to/2PPrP0W

Vor 16 Tage
Stefanie Deveci
Stefanie Deveci

Woodie Wu und Sie sind der King of Groß- und Kleinschreibung..... Glashaussitzer😉

Vor Monat
Jennifer Müller
Jennifer Müller

+J. Winter naja, in der wissenschaft ist ja vieles nur theoretisch, v.a. wenn es um kausalitäten geht. was bringt dich dazu, jemanden so anzuranzen, der sich gedanken macht? es gibt vieles, das man sich theoretisch herleiten kann aufgrund bisheriger erkenntnisse. so wird beispielsweise das risiko von neben-und wechselwirkungen von arzneimitteln oft theoretisch hergeleitet, einfach weil ähnliche stoffe ähnlich reagieren. wenn man die stoffeigenschaften kennt (z.b. dass plastik mit der zeit spröde wird, von säure angreifbar ist, was bei hitze passiert etc.). kann man mit hoher mrichtigkeit vorhersagen, was in einem wasserkocher abläuft. du hast recht, den beleg hat man erst durch einen prakt. test, aber das ist dann oft nur die bestätigung für etwas, das mam vorher schon "wusste".

Vor Monat
goran marusic
goran marusic

jan ludwig Klar, aber das heiße Gericht erwärmt stark die Kunststoffschale, die wiederum bestimmte Stoffe dann an das Essen weiter abgibt....

Vor Monat
MrMoccachinoo
MrMoccachinoo

​+Cosima 68 Bei Diskussionen um Mikroplastik ist es nicht mein Ziel Sympathien oder Freunde fürs Leben zu gewinnen. Ich weiß gar nicht, was Sie haben?

Vor Monat

Nächstes Video